AuF-Leben in Gommern

»Im Alter Aktiv und Fit Leben (AuF-Leben) in der Kommune«

pdfSPAZIERGANG MIT DEM BÜRGERMEISTER (1.91 MB)


Tess‘ Vater hat Leben gerettet. Jetzt braucht seine Tochter Hilfe!

tessVor fünf Jahren hat Carsten einer jungen Mutter aus St. Petersburg Stammzellen gespendet und damit ihr Leben gerettet. Jetzt ist seine eigene kleine Tochter an Blutkrebs erkrankt und braucht dringend Hilfe. Nur ein:e passende:r Stammzellspender:in kann das Leben der einjährigen Tess retten. Ihre Eltern tun alles, um ihr zu helfen. Gemeinsam mit der DKMS planen sie eine große Online-Registrierungsaktion. Wer helfen möchte, kann sich über www.dkms.de/tess Registrierungsset nach Hause bestellen und so vielleicht zum Lebensretter werden.

…weiteres entnehmen Sie bitte der Presemitteilung, die sie neben dem offziellen Flyer und weiteren Fotos hier zum Download finden: https://mediacenter.dkms.de/patientenaktion/team-tess-du/

In Magdeburg sind aktuell knapp 12.000 Menschen bei der DKMS registriert – 129 davon durften bereits Stammzellen spenden und damit die Chance auf Leben schenken, einer davon ist Carsten.

Bezogen auf Sachsen Anhalt sind ca.103.000 Menschen bei der DKMS registriert – hier sind es 820 die bereits Stammzellen und damit die Chance auf Leben schenken durften.

Monat für Monat scheiden pot. Spender:innen aus Altersgründen aus unserer Datei aus. Im Jahr 2020 wurden aufgrund der Altersgrenze allein 76.000 Ausschlüsse durchgeführt. Hinzu kommen Ausschlüsse wegen Krankheit, Umzug oder sonstigem. So dass die Neuaufnahme von Spender:innen unsere tägliche Kernaufgabe bleibt, um auch weiterhin möglichst vielen Patient:innen die Chance auf Leben zu schenken.

Ich bitte Sie um Veröffentlichung über alle Ihnen zur Verfügung stehenden Kanäle.

Jede:r Einzelne zählt.

Vielen Dank,


Einladung zur Bürgerinformationsveranstaltung B 184neu Ortsumgehung Wahlitz - Menz - Königsborn - Heyrothsberge

pdfDownload Einladung (402.41 kB)


Zweite Inklusive Schachturnier in Sachsen-Anhalt

pdfDownload Flyer (146.93 kB)


Spenden für die Hochwassergebiete

flutDie Bilder der Flutkatastrophe im Westen Deutschlands sprechen Bände. Schnell werden Erinnerungen an die Elbehochwasser 2002 und 2013 wieder wach. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der Opfer dieser Katastrophe. Das Maß der Zerstörung ist unsagbar und jetzt müssen wir deutschlandweit zusammenhalten und helfen, dort wo Hilfe notwendig ist. Die angelaufene Hilfe ist enorm. Jetzt können wir auch etwas zurückgeben, was uns vor etlichen Jahren auch zu Teil wurde. Hier kann jeder spenden und jeder Euro hilft, um den Menschen in den betroffenen Gebieten den Weg in die Normalität ein Stück zu ebnen. Daher bitte ich Sie, zu helfen und zu spenden. Nachfolgend finden Sie eine kleine Übersicht von Spendenkonten der Betroffenen Kommunen und Hilfsorganisationen.

Vielen Herzlichen Dank!
Ihr Jens Hünerbein

Kreisverwaltung Ahrweiler

Stadt Erftstadt

Diakonie Rheinland Westfalen Lippe

Aktion Deutschland Hilft - Bündnis deutscher Hilfsorganisationen


Deutsches Rotes Kreuz

Rheinland-Pfalz - Die Landesregierung

Unterkategorien