Das IEK- Integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept der Stadt Gommern

2015 06 10 IEK Gommern Entwurf tnDer Entwurf des Integrierten Entwicklungs- und Handlungskonzeptes (IEK) im Rahmen der Förderung „Kleine Städte und Gemeinden- überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ für die Einheitsgemeinde Stadt Gommern liegt vor.

Seit etwas über ein Jahr arbeitet das Planungsbüro infraplan GmbH aus Halberstadt gemeinsam mit der Stadtverwaltung an diesem Papier. Es wurde eine Arbeitsgruppe, die sich aus Vertretern der Fraktionen des Stadtrates zusammensetzt, gebildet, die ebenfalls an diesem Papier mitgearbeitet haben. Auch Vertreter der Ortschaftsräte wurden zu ihren Vorstellungen befragt.

Nach einer umfassenden Bestandsanalyse zu Stärken und Schwächen im Gemeindegebiet wurden Ziele und Maßnahmen definiert.

In diesem Förderprogramm geht es im wesentlichen um kommunale Anlagen wie Kindereinrichtungen, Feuerwehren, Sporteinrichtungen und Bürgertreffpunkte, aber auch um übergeordnete Themen, wie Tourismus und Wirtschaft.

Um eine gemeinsame, lebenswerte und lebendige Stadt zu gestalten und eine bessere sowie stärkere Zusammenarbeit zwischen den Ortschaften zu erreichen, wurde das IEK für unser Gebiet der Einheitsgemeinde erarbeitet. Es soll gerade vor dem Hintergrund des demographischen Wandels, dem Rückgang und der Alterung der Bevölkerung, sowie der angespannten Finanzsituation ein Leitfaden für die Stadtentwicklung sein. Die beteiligten Akteure haben Ziele und Maßnahmen herausgearbeitet, die langfristig eine hohe Lebensqualität in den Orten sichern sollen.
 
Jetzt sollen die Bürger und Behörden (TÖB) zum Entwurf befragt und in die Erarbeitung einbezogen werden. Dazu gibt es die Gelegenheit auf der Internetseite der Stadt Gommern (www.gommern.de) oder wer kein Internetzugang besitzt, im Bauamt der Stadtverwaltung, Platz des Friedens 10, den Entwurf des IEK einzusehen. In der Zeit vom 12. Juni bis 10. Juli 2015 haben Sie die Möglichkeit dazu, sich in die Entwicklung unseres Gemeindegebietes mit Ihren Ideen und Anregungen einzubringen.
Sie können dies gern per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder Brief erledigen.
 Auch die Ortschaftsräte werden erneut über den Entwurf informiert.

Mit der Fertigstellung des IEK wird im Herbst 2015 gerechnet. Mit Beschlussfassungen durch den Stadtrat im September/ Dezember ist dann auch die Voraussetzung zur Förderung durch das Städtebauförderungsprogramm „Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit und Netzwerke“ gegeben, in das die Stadt bereits aufgenommen wurde.


pdfEinheitsgemeinde Stadt Gommern Integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept (6.27 MB)

Am 27.01.2015 wurden die „YoungsterS“ gegründet!

th youngstersIn dieser kommunalen Projektgruppe treffen sich Schülervertreter sowie weitere interessierte Jugendliche, teilweise auch gewählte Verbindungslehrer und Schüler der einzelnen Schulen der Einheitsgemeinde Gommern.

Die“ YoungsterS“ möchten dem Anliegen der Schüler und Jugend eine stärkere Stimme verleihen. Der Schwerpunkt liegt meistens bei kinder-, jugend- oder bildungspolitischen Themen.

Als Interessenvertretung und Unterstützer für die verschiedensten Anliegen junger Menschen in unserer Einheitsgemeinde legt diese Projektgruppe immer sehr großen Wert auf den Kontakt zu den einzelnen Schülervertretungen unserer Schulen.

Neben der Umsetzung eigener Projekte, wird sie sicherlich als fest etabliertes Jugendbeteiligungsprojekt in der Stadt verschiedene Vorhaben unterstützen, zum Ansprechpartner aller Kinder und Jugendlicher werden und mit zahlreichen anderen Institutionen der Stadt kooperieren.

Die“ YoungsterS“ treffen sich in regelmäßigen Abständen. Alle Schülerinnen und Schüler sowie interessierte Jugendliche sind herzlich eingeladen aktiv mitzuarbeiten.


Gewässerentwicklungskonzept Ehle-Ihle

Für das Einzugsgebiet von Ehle und Ihle wird derzeit im Auftrag des Landesbetriebes für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LHW) ein Gewässerentwicklungskonzept erarbeitet. Neben Ehle und Ihle werden die Fließgewässer Bomsdorfer Bach, Fauler Seegraben, Furtlake, Graben aus Hohenziatz, Kammerforthgraben, Mühlgraben, Polstrine und Ziepra untersucht.
Das Gewässerentwicklungskonzept ist eine wasserwirtschaftliche Fachplanung zur Verbesserung des ökologischen Zustandes von Fließgewässern sowie deren Umfeld.
Dazu sollen geeignete Maßnahmen identifiziert und auf ihre praktische Umsetzbarkeit bis Ende 2015 untersucht werden. Zu den möglichen Maßnahmen zählen unter anderem gewässerbegleitende Uferbepflanzungen, die Förderung eines naturnahen Gewässerverlaufs oder die Wiederherstellung der Durchgängigkeit der Gewässer für die Wanderung von Fischen und anderen aquatischen Lebewesen. .
Weitere Informationen zu dem Gewässerentwicklungskonzept sowie Ansprechpartner sind unter www.gek-ehle-ihle.de zu finden.

Landgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH


Unterkategorien