Herzlich willkommen

in der Einheitsgemeinde Stadt Gommern,

buergermeister jens huenerbeinich freue mich, dass Sie auf unsere Einheitsgemeinde gestoßen sind und darf Sie einladen, auf den nachfolgenden Seiten noch mehr über unsere schöne Region zu erfahren.

Nehmen Sie sich ruhig Zeit, um unsere Einheitsgemeinde mit ihren zwölf Orten, wie Gommern, Leitzkau, Wahlitz, Nedlitz, Dannigkow, Menz, Vehlitz, Karith/Pöthen, Ladeburg, Dornburg, Prödel und Lübs genauer kennen zu lernen. Landschaftlich sind wir eingebettet zwischen Elbaue und den letzten Ausläufern des Fläming. Reizvoll gestaltet sich unsere Landschaft durch zahlreiche Steinbruchseen, umgeben von vielen idyllischen Waldflächen. Der Elberadweg führt ebenso durch unsere Gemeinde, wie auch die Verbindungsradwege zwischen unseren Ortschaften.

Neben einer hervorragenden Infrastruktur und der verkehrs- wie auch bahntechnischen Anbindung zur örtlich nah gelegenen Landeshauptstadt Magdeburg bietet unsere Einheitsgemeinde noch viel mehr Sehenswertes. Lesen Sie hier weiter ...


Eine Vorsprache beim Einwohnermeldeamt ist ausschließlich mit Termin möglich. Bitte nutzen Sie nachfolgende Online-Terminvergabe.


+++ aktuelle Neuigkeiten +++

In der Einheitsgemeinde Stadt Gommern werden ab 01. März bis 30. November 2022 die Grünabfallsammelplätze Kompostierungsanlage B 246a Gommern - Vehlitz (Neugut) und Loburger Weg in Leitzkau wieder geöffnet.

Die Grünabfallsammelplätze sind wie nachfolgend aufgeführt geöffnet:

Gommern, Kompostierungsanlage B 246a Gommern – Vehlitz, ab 01. März 2022

Dienstag: 13.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch: 13.00 – 16.00 Uhr
Freitag: 13.00 – 16.00 Uhr
Sonnabend: 09.00 – 12.00 Uhr

Leitzkau, Loburger Weg, ab 02. März 2022

Mittwoch: 13.00 – 16.00 Uhr
Sonnabend: 09.00 – 12.00 Uhr

In der Kleinannahmestelle in der Rudolph-Diesel-Straße 4 in Gommern ist ebenfalls die Abgabe von Grünschnitt möglich.

Neu: Seit dem 01.01.2022 können auf dem Wertstoffhof auch teer- und bitumenhaltige Abfälle (Dachpappe) abgegeben werden

Öffnungszeiten der Kleinannahmestelle, Rudolph-Diesel-Straße 4, Gommern

Dezember bis März

Dienstag und Donnerstag: 10.00 – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 16.00 Uhr
Freitag: 13.00 – 16.00 Uhr
Samstag: 09.00 – 12.00 Uhr

April bis November

Dienstag und Donnerstag: 09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
Freitag: 13.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr

Änderungen bei den Öffnungszeiten sind jederzeit möglich. Bei Erfordernis werden wir auf der städtischen Internetseite darüber informieren (www.gommern.de).


Achtzehnte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

pdfDownload (93.48 kB)


Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter (m/w/d) für das Standes- und Einwohnermeldeamt.

Die Stadt Gommern sucht zum 01.02.2023 eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter (m/w/d) für das Standes- und Einwohnermeldeamt.

Die Anstellung erfolgt unbefristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 35 Stunden. Die Eingruppierung erfolgt bei Erfüllung der fachlichen Voraussetzungen mindestens in der Entgeltgruppe 7 TVöD-VKA, Tarifgebiet Ost.

Die Ausbildung zur Standesbeamtin/zum Standesbeamten soll, sofern sie nicht vorliegt, erfolgen. Die Berufung zur Standesbeamtin/zum Standesbeamten ist, bei Vorliegen aller Voraussetzungen, beabsichtigt.

Das Aufgabengebiet umfasst im Standesamt...(Lesen Sie weiter...)


26.09. 7:00Uhr - 30.09.2022 12:00 Uhr / Bahnübergang Königsborn / Vollsperrung

Vom 26. September 2022 / 7:00 Uhr bis 30. September 2022 / 12:00 Uhr wird der Bahnübergang Königsborn (Möckerner Straße, B 246) aufgrund von Wartungsarbeiten der Deutschen Bahn an der Anlagen- und Lichtsignaltechnik für den Gesamtverkehr vollgesperrt. Fußgänger können den Baustellenbereich passieren, müssen jedoch temporär mit Einschränkungen rechnen.

Die überörtliche Umleitung verläuft von Königsborn (B 184) über Heyrothsberge (B 184/B 1), Gerwisch (B 1), dem Kreuz Körbelitz (B 1/L 52), Körbelitz, Wörmlitz, Ziepel (L 52) nach Landhaus Zeddenick (L 52/B 246) – in der Gegenrichtung umgekehrt.

Im Linienverkehr kann es während der Vollsperrung zu Verzögerungen kommen. Der Schülerverkehr wird grundsätzlich gewährleistet. Nähere Informationen hierzu erfolgen über die Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land mbH (Telefon: 03921 / 93590 oder online auf www.njl-burg.de). Für Einsatzfahrzeuge (Brandschutz, Rettungswesen, Polizei) wird das Überqueren des Bahnüberganges jederzeit gewährleistet.


Stellenausschreibung Gemeindearbeiter (m, w, d)

Die Stadt Gommern stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Gemeindearbeiter (m, w, d) ein. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 4 TVöD-VKA, Tarifgebiet Ost. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 38 Stunden.
Die Bereitschaft für Dienste am Abend, an Wochenenden und Feiertagen sowie die Teilnahme an Rufbereitschaftsdiensten ist zwingend erforderlich. Die Einstellung erfolgt unbefristet.(Lesen Sie weiter...)


Patientenfürsprecher bestellt

PatientenfürsprecherAb sofort steht im Landkreis mit Daniel Sauer ein Patientenfürsprecher als Ansprechpartner für Personen mit psychischen Erkrankungen sowie für deren Angehörigen zur Verfügung. Dem 39-Jährigen wurde in der letzten Woche durch Vorstand Henry Liebe und Amtsarzt Dr. Henning Preisler die Bestellungsurkunde überreicht. Die Einführung eines ehrenamtlichen Patientenfürsprechers auf kommunaler Ebene wurde mit der Aktualisierung des Gesetzes über Hilfen und Schutzmaßnahmen für Personen mit einer psychischen Erkrankung des Landes Sachsen-Anhalt (PsychKG LSA) festgelegt. Ziel ist es, die Rechte der Patientinnen und Patienten zu stärken, diese bei ihrem Weg zurück in die Gesellschaft zu begleiten und die Angebote für Betroffene und Familien besser aufeinander abzustimmen.

Daniel Sauer hat eine Weiterbildung zum Genesungsbegleiter absolviert. Neben den fachlichen Voraussetzungen verfügt Herr Sauer auch über die persönliche Eignung, um Betroffene in diesen oft schwierigen Lebenslagen bestmöglich zu unterstützen. „Durch die Einrichtung von zwei wöchentlichen Sprechstunden in Burg und Genthin wird das Beratungsportfolio und die verfügbaren Hilfestellungen insbesondere in Konfliktfällen beispielsweise mit gesetzlichen Kranken-, Unfall oder Rentenversicherungen optimiert“, erklärt Vorstand Henry Liebe.

Die Sprechzeiten des Patientenfürsprechers sind ab sofort jeweils donnerstags von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr in Genthin (Kreishaus, Brandenburger Straße 100, Raum 033) und freitags von 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr in Burg (Bahnhofstraße 2, Haus 2, Raum 1.15). Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Die Beratung ist kostenfrei und unterliegt der Schweigepflicht. Eine rechtliche oder medizinische Beratung gehört explizit nicht zum Aufgabenprofil des Patientenfürsprechers. Anfragen an Daniel Sauer können auch telefonisch unter 03921/949-5326 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerichtet werden.


World Cleanup Day 2022 – Landkreis ruft zum Mitmachen auf

Unter dem Motto „Wir sind dabei, seid ihr es auch?“ nimmt der Landkreis Jerichower Land am 17. September 2022 am World Cleanup Day teil und ruft Interessierte dazu auf, sich ebenfalls am Müllsammel-Aktionstag zu beteiligen. Egal ob Zigarettenstummel oder Plastikbecher – alles wird eingesammelt, in Mülltüten verpackt und anschließend fachgerecht entsorgt.

Der World Cleanup Day ist ein gemeinschaftlicher Aktionstag für eine saubere, gesunde und plastikfreie Zukunft. Er hat sich bereits bei Freiwilligen und Vereinen im Jerichower Land etabliert und in den vergangenen Jahren großen Zuspruch im Landkreis gefunden.

Mitmachen ist ganz einfach: Egal ob Bürger, Vereine, Unternehmen, Gemeinden, Schulen oder Feuerwehren – alle können Teams bilden. Ein Team-Verantwortlicher nimmt bis zum 9. September 2022 Kontakt mit der Kreisverwaltung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! auf und meldet die Sammelfläche, egal ob Wald oder freie Landschaft sowie den geplanten Sammelplatz für den gefundenen Müll an. Benötigt werden lediglich Handschuhe und Mülltüten, zu Warnwesten und Müllgreifern wird optional geraten.

Seit 2018 findet in Deutschland der World Cleanup Day jährlich an jedem dritten Samstag im September statt. Im vergangenen Jahr unterstützten bundesweit in rund 800 Städten und Gemeinden fast 190.000 Teilnehmer den Aktionstag, mit dem die Verantwortlichen das Bewusstsein zur Achtung der Natur am eigenen Wohnort in den Mittelpunkt rücken möchten. Alle Informationen, Daten und Fakten sind auf der Internetseite www.worldcleanupday.de hinterlegt.

pdfFlyer (137.9 kB)


Digiday in Burg rückt näher

Der Digiday 2022 steht in den Startlöchern. Dieser findet am 8. Oktober in der Sekundarschule „Carl von Clausewitz“ Burg statt. Organisiert von den Wirtschaftsjunioren Jerichower Land. Bei dem Spitzenevent haben Kinder, Jugendliche und Lehrer aus ganz Sachsen-Anhalt die Möglichkeit, kostenfrei einen atemberaubenden Tag zu erleben. Es gibt Workshops, bei denen unter anderem gezeigt wird, welche neuen Medienberufe es gibt oder wie man sein eigenes Video dreht und schneidet. Parallel dazu werden auch Roboterwettbewerbe stattfinden. Diese werden zuvor selbst programmiert und treten dann in Teams gegeneinander an.

„Es ist alles organisiert. Dank der vielen Sponsoren, konnten wir ein umfangreiches Programm auf die Beine stellen“, freut sich Elisa Heinke, die Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren JL.

Auch die Volksbank Jerichower Land eG ist Sponsor des Digi Days. Bereichsleiterin und Prokuristin Nordica Kühne sagt: „Wir sind zum einen eine sehr persönliche Bank, wir haben Filialen, rufen unsere Kunden an, aber gehen auch digitale Wege, z.B. in Form von Online-Banking. Der Kunde kann selber bestimmen, wann er seine Geschäfte macht. Nach Feierabend, abends, oder am Wochenende. Auch junge Menschen werden angesprochen. Die Digitalisierung ist ein wichtiges Zeitalter, um uns zu zeigen und auch um erkannt zu werden, von den jungen Leuten“, so Kühne.

Ein weiterer Sponsor ist der Magdeburger Regionalverkehrsverbund (marego), zu dem auch die NJL (Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land) gehört. Geschäftsführer Thomas Schlüter ist vom Digiday begeistert: „Erst einmal finden wir es cool, dass sich unsere jungen Fahrgäste mit dem Thema auseinandersetzen. Für uns bedeutet eine Digitalisierung unsere bestehenden Abläufe zu innovieren und unsere Prozesse zu optimieren (z.B. Ticket und Fahrgastinformation). Weg vom Papierticket und hin zu E – Ticket (flexiblere Bezahlung) sowie Echtzeit und digitale Fahrgastauskünfte. Ein sehr spannendes Thema, was sich immer stärker weiterentwickeln wird. Der digitale Wandel hilft uns respektive dem Nahverkehr auf den Weg in die Zukunft.

Anmeldung
Auch Lehrer haben die Möglichkeit beim Digiday teilzunehmen. Die Teilnahme kann auch für „Pädagogik vor Technik“ angerechnet werden.

Schüler ab der 5. Klasse können teilnehmen und sich ab sofort dafür anmelden

INFOS: https://wj-digiday.de

Der Digiday soll dann außerdem am Abend groß gefeiert werden. Geplant ist ein Gala-Abend samt Live-Musik in der Stadthalle Burg. Also mitmachen lohnt sich, und schon mal fett im Kalender, den 8. Oktober notieren.

pdfPlakat (698.74 kB)
pdfFlyer (3.34 MB)


Stellenausschreibung Personalsachbearbeiterin / Personalsachbearbeiters

In der Stadt Gommern ist zum 01.04.2023 die Stelle einer Personalsachbearbeiterin / eines Personalsachbearbeiters zu besetzen.
Die Anstellung erfolgt unbefristet mit 35 Wochenstunden in der Entgeltgruppe 8 TVöD-VKA, Tarifgebiet Ost. (Lesen Sie weiter...)


Ausbildung für den Beruf einer/eines Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung Kommunalverwaltung

Die Stadt Gommern stellt zum 01.08.2023 eine/einen Auszubildende/n (m,w,d) für den Beruf einer/eines Verwaltungsfachangestellten in der Fachrichtung Kommunalverwaltung ein. (Lesen Sie weiter...)


Fünfte Verordnung zur Änderung der Siebzehnten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung

pdfDownload (133.97 kB)


Projektwettbewerb – LAG Elbe-Saale e.V. iG

Sehr geehrte Damen und Herren,

die LAG Elbe-Saale e.V. i.G. führt in diesem Jahr ihren ersten Projektwettbewerb durch. Die Bewerbungen können bis zum 30. September 2022 in Form eines vollständigen und aussagekräftigen Projektsteckbriefes bei uns eingereicht werden.

Sollten Sie uns bereits einen Steckbrief gesendet haben, bitten wir um eine Bestätigung, dass dieser nun als konkrete Bewerbung aufgenommen werden soll.

Checkliste – Was müssen Sie im Vorfeld beachten?

  • Liegt Ihr Projekt innerhalb des Gebietes der Region Elbe-Saale?
  • Die Maßnahmen, die Sie fördern lassen möchten, wurden noch nicht begonnen? (Dazu gehört auch das Abschließen von Verträgen.)
  • Die Finanzierung des Eigenmittelanteils sowie eine mögliche Vorfinanzierung sind gesichert? (Bitte beachten Sie, dass Sie Ihr Vorhaben in der Regel komplett vorfinanzieren müssen, die Förderung wird Ihnen anschließend erstattet.)
  • Sie verfügen ggf. über notwendige Planungsunterlagen?

Weitere Schritte

Alle zur Förderung eingereichten Projekte werden durch den LAG-Vorstand begutachtet, u.a. ob das Vorhaben den Zielen der neuen Lokalen Entwicklungsstrategie entspricht. Es erfolgt voraussichtlich im Winter 2022 eine Projektvorstellung durch die ProjektträgerInnen vor der Mitgliedervollversammlung. Die Mitglieder nehmen abschließend eine Bewertung der Projekte vor und stellen eine Prioritätenliste auf. Die Rangfolge auf der Liste entscheidet im Frühjahr 2023 darüber, wer einen Fördermittelantrag bei der entsprechenden Bewilligungsbehörde stellen darf.  Sie werden als ProjektträgerIn über diese Einordnung informiert.

Ab dem 11. August 2022 steht Ihnen das Leadermanagement Amtshof Eicklingen für Fragen zur Verfügung!

Kontakt E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

docxSteckbrief (64.33 kB)


Baumaßnahme bei Nedlitz verlängert sich

Aufgrund einer technischen Störung verzögern sich die Baumaßnahmen auf der B 246 zwischen dem Abzweig Woltersdorf und dem westlichen Teil der Ortsdurchfahrt Nedlitz. Damit verschiebt sich die geplante Fertigstellung der am 1. August 2022 beginnenden Maßnahme voraussichtlich auf den 24. August 2022. Bis zum Baustart ist die B 246 für den Anliegerverkehr nutzbar. Die Bauarbeiten im östlichen Teil der Ortsdurchfahrt Nedlitz samt der Abzweige nach Pöthen und Büden konnten zwischenzeitlich abgeschlossen und der Bereich für den Verkehr freigegeben werden.
Die überörtliche Umleitung verläuft weiterhin ab Landhaus Zeddenick über die L52 bis zum Kreuz Körbelitz und von dort weiter über die B1 in Richtung Magdeburg - in der Gegenrichtung umgekehrt.


Vierte Verordnung zur Änderung der Siebzehnten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung

Die Landesregierung Sachsen-Anhalt hat am 19.07.2022 beschlossen, die Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt um weitere vier Wochen - bis zum 20. August 2022 - zu verlängern. Damit bleiben die bisher geltenden Schutzmaßnahmen der 17. Eindämmungsverordnung weiterbestehen.

Insbesondere in medizinischen und pflegerischen Bereichen bleibt es bei den bestehenden Verpflichtungen zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes und zum Testen.

Im öffentlichen Personennahverkehr gilt weiterhin die Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.

Für Einrichtungsbetreiber, Veranstalter sowie Ladeninhaber besteht auch weiterhin die Möglichkeit, im Rahmen ihres Hausrechts zusätzliche Schutzmaßnahmen wie zum Beispiel Masken- oder Testpflichten festzulegen.

Folgende Unterlagen zu der am 19.07.2022 beschlossenen Vierten Verordnung zur Änderung der Siebzehnten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung übersenden wir Ihnen:

  • Unterzeichnete Urschrift (Änderungsbefehle) der o. g. VO (Anlage 1)
  • Lesefassung der o. g. VO (Änderungsmodus) im Word- und PDF- Format (Anlagen 2 und Anlagen 3)
  • Lesefassung des Bußgeldkatalogs im Word- und PDF- Format (Anlagen 4 und Anlagen 5).

Die Vierte Verordnung zur Änderung der Siebzehnten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung tritt am 23.07.2022 in Kraft.


Baumaßnahmen in Nedlitz und Pöthen

Mit dem Start der Sommerferien hat die Fahrbahnsanierung der B 246 zwischen Nedlitz und dem Abzweig Woltersdorf begonnen. Die Baumaßnahme wird von der Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt durchgeführt und ist in zwei Abschnitte unterteilt. Während des ersten Bauabschnittes wird der östliche Teil der Ortsdurchfahrt Nedlitz einschließlich des Knotens K 1220 voll gesperrt. Unter der Voraussetzung, dass im Zuge der Fräsarbeiten keine großen Schadstellen im Untergrund der Straße festgestellt werden, sollen die Arbeiten am 18. Juli 2022 beendet sein. Im zweiten Bauabschnitt wird anschließend der westliche Teil von Nedlitz sowie die freie Strecke der B 246 bis zum Abzweig Woltersdorf saniert. Der Abschluss der gesamten Maßnahme ist aktuell für die 32. Kalenderwoche geplant.

Die Sanierung der Fahrbahn zwischen Nedlitz und Königsborn kann zum jetzigen Zeitpunkt noch mit geringem Aufwand erfolgen, da im Untergrund nur relativ geringe Schadstellen vermutet werden. Mit einer Verschiebung der Maßnahme in die kommenden Jahre wäre das Risiko einer deutlich zeitintensiveren Grundsanierung stetig gestiegen und damit einhergehend eine Vollsperrung über mehrere Monate. Durch die Ferienzeit beeinträchtigt die Baumaßnahme den Schülerverkehr nicht und darüber hinaus bieten die Sommermonate ideale Wetterbedingungen, um einen zügigen Bau gewährleisten zu können.

Die überörtliche Umleitung verläuft ab Landhaus Zeddenick über die L52 bis zum Kreuz Körbelitz und von dort weiter über die B1 in Richtung Magdeburg - in der Gegenrichtung umgekehrt.   

Ab 1. August 2022 beginnt dann auch der zweite Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt Pöthen (K 1220). Dieser erstreckt sich im südlichen Bereich der Ortschaft Pöthen vom Thälmannplatz bis zum Ortsausgang in Richtung Gommern. Der Wahlitzer Weg sowie die Straße nach Karith sind dann aus Richtung Nedlitz für Anwohner wieder befahrbar und die eingerichteten Umfahrungen für Anlieger der Ortschaften Pöthen und Karith über die landwirtschaftlichen Wege nördlich von Pöthen werden wieder aufgehoben. Von Gommern kommend wird die Zufahrt nach Pöthen für den Verkehr gesperrt. Anlieger können die Ortschaften Pöthen und Karith weiterhin über das südliche Wegenetz erreichen. Die großräumige Umleitung für den überörtlichen Verkehr bleibt bestehen.


"Clean up"-Aktion

cleanupWir YoungsterS organisieren seit einigen Jahren in regelmäßigen Abständen ein "Clean up" in Gommern.
Die letzte "Clean up"-Aktion fand am 5. Mai 2022 statt. Hier trafen sich etwa 40 Schüler der Grundschule, der Sekundarschule sowie einige Eltern und Lehrer, um das Gebiet rund um den Kulk zu säubern. Wir fanden viel Plastikmüll, leere Glasflaschen, aber auch eine Regentonnenabdeckung, ein Rollbrett und Rasierschaum. Alle waren mit vollem Eifer dabei. Bei einigen endete dies mit nassen Schuhen - bei manchen war sogar noch mehr nass geworden. Der gesammelte Müll kam in einen großen Container.
Im Anschluss an die Sammelaktion wurde am Jugendclub gegrillt. Hier wurden dann auch Döner-Gutscheine unter allen Sammlern ausgelost.
Es war eine tolle Aktion, die allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat und gleichzeitig gut für unsere Umwelt war.

Florian Lott
Mitglied der YoungsterS & Schüler der SEK "F.Heicke"


logo esf hier investiert europa

LEADER-Region gründet erfolgreich den Verein LAG Elbe-Saale

vereinsgruendungRegion Elbe-Saale – Die Region Elbe-Saale bewirbt sich erneut für die Anerkennung als LEADER/CLLD-Region. Eine Voraussetzung, um als EU-Förderregion anerkannt zu werden, ist die Gründung eines Vereins. Diesen Schritt ist die Region Elbe-Saale gestern im Mehr-generationenhaus Rückenwind in Schönebeck (Elbe) gegangen.

EU-Fördermittel werden im Rahmen von Strukturförderperioden verausgabt. Die nächste Förderperiode startet ab 2023 und soll bis zum Jahr 2027 gehen. Für die Förderung zur Entwicklung des ländlichen Raums außerhalb der Landwirtschaft steht vor allem die LEADER-Methode im Fokus. Hierzu hat das Land Sachsen-Anhalt im November 2021 einen offiziellen Wettbewerb für das Anerkennungsverfahren gestartet. Neu ist, dass die Regio-nen sich eine Rechtsform geben müssen.

Nach intensiver Auseinandersetzung in den politischen Gremien und mit den Akteurinnen und Akteuren der LEADER/CLLD-Region fanden sich am 12. Juli 2022 zweiundzwanzig Gründungsmitglieder im Mehrgenerationenhaus in Schönbeck (Elbe) ein. Sowohl die Ver-einssatzung als auch die Geschäfts- und Beitragsordnung wurden einstimmig beschlossen. Damit ist der Verein, der den Namen LAG Elbe-Saale trägt, offiziell gegründet. Als Vorsit-zende des Vereins wurde Frau Kerstin Mecke aus der Gemeinde Biederitz und als ihre Stellvertretung Frau Sylvia Tetzlaff aus der Stadt Gommern gewählt.(Lesen Sie weiter...)


OKTOBER - FEUER mit MDR und Ü40 Party

GOMMERN FEUERWEHR EINHEITSGEMEINDE STADT EHRENAMT HAUTNAH – WIR SUCHEN NACHWUCHS!
02.10.22 - IN GOMMERN PARKPLATZ VERSAMMLUNGSSTÄTTE FUCHSBERGSTRAßE - FREIER EINTRITT

pdfFlyer zun Download (1.03 MB)


Corona-Testzentrum Gommern bleibt weiterhin geöffnet

Die Ferienzeit hat endlich begonnen. Doch statt unbeschwert in den Urlaub zu fahren, ist die Freude am Sommer, Sonne, Strand & Meer gedämpft. Dafür gibt es derzeit mehr als einen Grund. Einer davon sind die wieder steigenden Corona-Zahlen.

Cornelia-Weise-Uebelgünne, Inhaberin des Testzentrums in Gommern, gab Folgendes bekannt: ,,Auch über die Sommermonate steht unser Testzentrum allen Bürgern zu den gewohnten Öffnungszeiten von Montag bis Samstag zur Verfügung. Denken Sie daran vor Reisebeginn die Einreisebestimmungen zu prüfen. Einige Urlaubsländer haben die 3-G-Regeln wieder eingeführt."(Lesen Sie weiter...)


Mitarbeiter für die Sachbearbeitung in der Stadtkasse (m/w/d)

Die Stadt Gommern sucht zum 01.02.2023 einen Mitarbeiter für die Sachbearbeitung in der Stadtkasse (m/w/d).
Die Anstellung erfolgt unbefristet. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 35 Stunden. Die Eingruppierung wird vorbehaltlich einer Überprüfung und bei Erfüllung der tarifrechtlichen, fachlichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 7 TVöD-VKA, Tarifgebiet Ost, erfolgen.(Lesen Sie weiter...)


Landkreis erlässt Allgemeinverfügung zur Beschränkung von Wasserentnahmen

Aufgrund der sehr niedrigen Wasserstände in den Seen und Flüssen hat der Landkreis eine seit Donnerstag, 23. Juni 2022 gültige Allgemeinverfügung zur Beschränkung/Verbot von Wasserentnahmen erlassen. Jegliche Entnahmen mittels Pumpvorrichtungen aus oberirdischen Gewässern sind bis zum 30. September 2022 oder bis auf Widerruf untersagt. Dies gilt auch für die Wasserentnahme aus Brunnen zur Bewässerung in der Zeit von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Hierzu zählen auch private Gartenbrunnen. Eine Ausnahme kann die Ausübung von sportlichen Aktivitäten (z. B. Fußballplätze) bilden, wo in dringenden Fällen eine Ausnahmegenehmigung zur Tagesbewässerung beantragt werden kann.

Durch die anhaltende Trockenheit in den vergangenen Jahren haben sich in den Oberflächengewässern sowie beim Grundwasser sehr niedrige Wasserstände eingestellt. Obwohl die Niederschlagsmengen im Kreisgebiet zuletzt von Jahr zu Jahr stiegen, sorgt die ebenso jährlich steigende Entwicklung der Sonnenstunden und die damit verbundene Erhöhung der Lufttemperatur für eine schnelle Verdunstung. Entsprechend kann der vermehrte Niederschlag kaum das Grundwasser erreichen. Eine Änderung der Situation ist nicht absehbar, da in naher Zukunft keine nennenswerten Niederschläge zu erwarten sind. Die daraus resultierenden niedrigen Wasserstände führen zu nachteiligen Auswirkungen auf die Gewässerökologie.

Die Kreisverwaltung bittet daher eindringlich, sparsam und verantwortungsvoll mit der Ressource Wasser umzugehen. Auch in der Zeit zwischen 19:00 Uhr und 10:00 Uhr ist eine mögliche Bewässerung auf ein unbedingt erforderliches Mindestmaß zu beschränken. Die Allgemeinverfügung zur Beschränkung von Wasserentnahmen kann im Amtsblatt Nr. 14/2022 auf der Internetseite des Landkreises unter www.lkjl.de eingesehen werden.


Grünabfallsammelplatz Neugut - Bedarfszufahrt ab Dienstag, den 28. Juni 2022

Aufgrund der Straßenbaumaßnahme in der Ortschaft Vehlitz (Ortsdurchfahrt) und der damit verbundenen Umleitung des Anlieger- und Nahverkehrs über den landwirtschaftlichen Weg, welcher unmittelbar an der bisherigen Zufahrt zum Grünabfallsammelplatz verläuft, ist es erforderlich, für diesen Zeitraum für die Benutzung des Grünabfallsammelplatzes eine „Einbahnstraßenregelung“ anzuordnen.

Die Zufahrt erfolgt von der B 246a über die Bedarfszufahrt. Die Ausfahrt ist nur über den landwirtschaftlichen Weg (eigentliche Ein- und Ausfahrt des GAP) möglich.

Den Weisungen des auf dem GAP eingesetzten Personals ist Folge zu leisten.

gap


Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwertes

grundsteuerreformAufgrund der Grundsteuerreform sind alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundbesitz verpflichtet, vom 1. Juli 2022 bis 31. Oktober 2022 eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwertes auf den Stichtag 01.01.2022 elektronisch, zum Beispiel kostenfrei über „Mein ELSTER", beim Finanzamt abzugeben.

Im Juni 2022 erhalten alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundstücken in Sachsen-Anhalt dazu ein Informationsschreiben. Darin finden Sie allgemeine Hinweise zur Grundsteuerreform sowie konkrete Angaben zu Ihrem jeweiligen Grundstück, für das eine Feststellungserklärung abgegeben werden muss.

Allgemeine Informationen zum Thema finden Sie unter diesem Link.

Auch kann über die Webseite des Bundesministeriums der Finanzen, die Grundsteuererklärung online durchgeführt werden Link.

Als Anlagen sind die Checkliste zur Vorbereitung der Erklärungsabgabe und die Klickanleitung zur Erstellung der Grundsteuererklärung als PDF abrufbar.

pdfCheckliste Grundsteuer
pdf?1657540242Klickanleitung "Erstellung Grundsteuererklärung"<
pdfSchritt-für-Schritt Anleitung zur Erklärungsabgabe Musterfall Land- und Forstwirtschaft (2.15 MB)


Landkreis ruft zum sparsamen Umgang mit Wasser auf

Die Grundwasserstände im Jerichower Land sind weiterhin auf niedrigem Niveau. Zuletzt lag der Grundwasserspiegel im März diesen Jahres 40 cm unter den mehrjährigen Mittelwerten. Laut Prognose der Unteren Wasserbehörde ist ein Wiederanstieg auf das ursprüngliche Grundwasserniveau in den kommenden Jahren nicht zu erwarten.

Obwohl die Niederschlagsmengen im Kreisgebiet zuletzt von Jahr zu Jahr stiegen, sorgt die ebenso jährlich steigende Entwicklung der Sonnenstunden und die damit verbundene Erhöhung der Lufttemperatur für eine schnelle Verdunstung. Entsprechend kann der vermehrte Niederschlag kaum das Grundwasser erreichen. Dies hat auch direkte Auswirkungen auf die Grundwasserneubildung. Im Kreisgebiet fiel diese mit 64 mm/a auf 1.589 km² zuletzt äußerst gering aus und ist damit deutschlandweit eine der niedrigsten.

Die Kreisverwaltung bittet daher eindringlich, sparsam und verantwortungsvoll mit der Ressource Wasser umzugehen. Speziell Beregnungen in der Zeit von 10 – 19 Uhr führen zu einer übermäßigen Belastung des Grundwassers und haben aufgrund der schnellen Verdunstung keinen hohen Nutzen.