Herzlich willkommen

in der Einheitsgemeinde Stadt Gommern,

buergermeister jens huenerbeinich freue mich, dass Sie auf unsere Einheitsgemeinde gestoßen sind und darf Sie einladen, auf den nachfolgenden Seiten noch mehr über unsere schöne Region zu erfahren.

Nehmen Sie sich ruhig Zeit, um unsere Einheitsgemeinde mit ihren zwölf Orten, wie Gommern, Leitzkau, Wahlitz, Nedlitz, Dannigkow, Menz, Vehlitz, Karith/Pöthen, Ladeburg, Dornburg, Prödel und Lübs genauer kennen zu lernen. Landschaftlich sind wir eingebettet zwischen Elbaue und den letzten Ausläufern des Fläming. Reizvoll gestaltet sich unsere Landschaft durch zahlreiche Steinbruchseen, umgeben von vielen idyllischen Waldflächen. Der Elberadweg führt ebenso durch unsere Gemeinde, wie auch die Verbindungsradwege zwischen unseren Ortschaften.

Neben einer hervorragenden Infrastruktur und der verkehrs- wie auch bahntechnischen Anbindung zur örtlich nah gelegenen Landeshauptstadt Magdeburg bietet unsere Einheitsgemeinde noch viel mehr Sehenswertes. Lesen Sie hier weiter ...


+++Neuigkeiten+++

Stellenausschreibung Einwohnermeldeamt

Die Stadt Gommern stellt ab sofort eine/n Sachbearbeiter/-in (m,w,d) für das Einwohnermeldeamt ein. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 7 TVöD-VKA, Tarifgebiet Ost. Die Arbeitszeit beträgt 40 Wochenstunden. Die Einstellung erfolgt unbefristet.(Lesen Sie weiter)


Achte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

pdfDokument (5.9 MB)


16.09. – 28.09.2020 / B 184, Höhe Busbucht Vogelsang / halbseitigen Straßensperrung

In der Zeit vom 21.09.2020 bis 26.09.2020 kommt es auf der B 184, Höhe Busbucht Vogelsang, auf Grund von Fahrbahndeckenreparaturarbeiten zu einer halbseitigen Straßensperrung.


Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Jerichower Land ist unverändert. Insgesamt gibt es 63 nachgewiesene Erkrankungen im Landkreis (Stand: 14. September 2020 / 10:00 Uhr). Es befinden sich 19 Personen in häuslicher Quarantäne, stationär muss derzeit niemand behandelt werden. Als mutmaßlich genesen gelten 54 Personen.

Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung.


Der erste bundesweite Warntag 2020

WarntagAm 10. September 2020 wird der erste bundesweite Warntag stattfinden. An diesem Tag werden bundesweit alle vorhandenen Warnmittel getestet.
Nach Beschluss der Innenministerkonferenz wird der bundesweite Warntag ab dem Jahr 2020 jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September stattfinden. Am 10. September 2020 wird pünktlich um 11 Uhr ein bundesweiter Probealarm unter Einbindung aller vorhandenen Warnmittel durchgeführt. Dazu gehören beispielsweise Warn-Apps, Radio, Fernsehen und lokale Warnmittel wie Sirenen.
Warnmultiplikatoren wie zum Beispiel Rundfunksender übermitteln die Probewarnung mit möglichst wenig Zeitverlust über das jeweilige Programm. Auch die Entwarnung wird durch die Warnzentrale des BBK versendet, welche ebenfalls durch die Warnmultiplikatoren und die Warnmittel an die Bevölkerung übermittelt wird.

Weitere Informationen auf der Webseite: www.bundesweiter-warntag.de


Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Jerichower Land ist um fünf weitere Fälle angestiegen. Insgesamt gibt es 61 nachgewiesene Erkrankungen im Landkreis (Stand: 31. August 2020 / 12.00 Uhr). Es befinden sich aktuell 47 Personen in häuslicher Quarantäne, stationär muss aktuell keine Person behandelt werden. Als mutmaßlich genesen gelten 52 Personen.

Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung.


Normalbetrieb in Stadtverwaltung

(aus der Burger Volksstimme vom 28.08.2020)

Ab Dienstag,1. September, kehrt der Normalbetrieb in der Stadtverwaltung Gommern zurück. Das heißt, Besucherverkehr ist unter Einhaltung bestimmter hygienischer Bedingungen wieder ganz normal möglich, wie Bürgermeister Jens Hünerbein mitteilte. Die Besucher werden gebeten, die Abstandsregeln einzuhalten. Bei Bedarf besteht die Pflicht, einen Mund-und Nasen-Schutz zu tragen. Schalter wurden mit einem Spuckschutz ausgestattet. Außerdem stehen Desinfektionsmittel zur Verfügung.


Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Jerichower Land ist um drei weitere Fälle angestiegen. Insgesamt gibt es 56 nachgewiesene Erkrankungen im Landkreis (Stand: 24. August 2020 / 11.00 Uhr). Es befinden sich aktuell acht Personen in häuslicher Quarantäne, stationär muss aktuell keine Person behandelt werden. Als mutmaßlich genesen gelten 50 Personen.

Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung.


Baumaßnahmen an der K1237 zwischen Dornburg und Prödel beendet

Pünktlich zum Ende der Sommerferien am 26. August 2020 wird der 3. Bauabschnitt an der K1237 zwischen Dornburg und Prödel abgeschlossen. Die Gesamtkosten für die Sanierungsmaßnahmen an diesem Abschnitt belaufen sich auf ca. 340.000 Euro.

Auf einer Länge von 525 Metern wurde durch Hocheinbau die Fahrbahndecke saniert. Das heißt, dass der aus historischem Kopfsteinpflaster bestehende Unterbau teilweise erhalten bleiben konnte und der neue bituminöse Aufbau über die gesamte Fahrbahnbreite aufgebracht wurde. Außerdem wurde die Nutzbreite der Straße von 4m auf 6m vergrößert. Zudem wurde der vorhandene Rohrdurchlass saniert und die Straßengräben beräumt und wiederhergestellt.

„Die K1237 war auf diesem Streckenabschnitt in einem sehr schlechten Zustand. Mein Dank gilt daher der ausführenden Firma Eurovia sowie den weiteren Beteiligten für die geleistete Arbeit, so dass wir nun zum Schulbeginn wieder die Straße freigeben können.“, so der Vorstand für Bau, Umwelt und Soziales, Stefan Dreßler.


Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Jerichower Land ist weiterhin unverändert. Insgesamt gibt es 53 nachgewiesene Erkrankungen im Landkreis (Stand: 17. August 2020 / 10.00 Uhr). Es befinden sich 10 Personen in häuslicher Quarantäne, stationär müssen aktuell zwei Personen behandelt werden. Als mutmaßlich genesen gelten 48 Personen.

Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung.


Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Jerichower Land ist weiterhin unverändert. Insgesamt gibt es 52 nachgewiesene Erkrankungen im Landkreis (Stand: 10. August 2020 / 10.00 Uhr). Es befinden sich 26 Personen in häuslicher Quarantäne, stationär müssen aktuell drei Personen behandelt werden. Als mutmaßlich genesen gelten 47 Personen.

Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung.


Neues Terminvergabesystem in der Kfz-Zulassung

Ab Montag, 03. August 2020 sind Termine für die Kfz-Zulassungsstellen in Burg und Genthin online auf der Internetseite des Landkreises unter www.lkjl.de buchbar. Dieser Service wird bereits seit längerem erfolgreich in Burg angeboten und wird jetzt auch für den Standort Genthin freigeschalten. „Das bisherige Bearbeitungssystem anhand von Aufrufnummern wird zum Ende des Monats eingestellt und die einzelnen Anliegen ausschließlich mit vorheriger Terminvereinbarung bearbeitet. Für den Bürger wird damit das Serviceangebot flexibler. Zudem können wir langes Warten in Spitzenzeiten, wie wir es gerade nach dem Lockdown erlebt haben, vermeiden“, erklärt Landrat Dr. Steffen Burchhardt.

Die Online-Terminvergabe steht rund um die Uhr zur Verfügung und zeigt die Zeitoptionen innerhalb der nächsten vier Wochen. Mit nur wenigen Klicks kann individuell entschieden werden, an welchem Standort (Burg oder Genthin) und wann die Bearbeitung des eigenen Anliegens stattfinden soll. So können unter anderem Termine für die Fahrzeugabmeldung (10 Minuten), Zulassung von Neufahrzeugen (20-25 Minuten) oder Zuteilung von Kurzzeitkennzeichen (15 Minuten) vereinbart werden. Das Angebot richtet sich an Privatpersonen, juristische Personen, Kfz-Händler und Autohäuser.

Natürlich besteht auch weiterhin die Möglichkeit, Termine telefonisch abzustimmen. Die Mitarbeiter der Kfz-Zulassungsstelle sind unter den auf der Internetseite des Landkreises hinterlegten Rufnummern erreichbar. Neben den Wunschterminen können dort in der Rubrik „Straßenverkehrsamt Online“ unter anderem auch Wunschkennzeichen reserviert werden.


Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Jerichower Land ist um einen Fall angestiegen. Insgesamt gibt es 46 nachgewiesene Erkrankungen im Landkreis (Stand: 27. Juli 2020 / 10.00 Uhr). Es befinden sich 78 Personen in häuslicher Quarantäne, stationär muss aktuell eine Person behandelt werden. Als mutmaßlich genesen gelten 39 Personen.

Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung.


Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Jerichower Land ist um vier weitere Fälle angestiegen. Insgesamt gibt es 45 nachgewiesene Erkrankungen im Landkreis (Stand: 21. Juli 2020 / 16.00 Uhr). Es befinden sich 80 Personen in häuslicher Quarantäne, stationär muss aktuell eine Person behandelt werden.

Bei einem der heute bestätigten Covid-19-Fälle handelt es sich um eine Person, die in der Einheitsgemeinde Biederitz in einem Pflegeheim betreut wird. Aktuell werden hier die Infektionsketten ermittelt. Alle Bewohner als auch das Personal werden umgehend einer Abstrich-Diagnostik unterzogen. Die Ergebnisse der Corona-Tests werden im Laufe der nächsten Stunden und Tage erwartet. Das Gesundheitsamt hat für die betroffene Station ein Besuchsverbot ausgesprochen und für die dortigen Bewohner außerdem eine Zimmerisolierung angeordnet.

Auch bei den drei anderen Fällen wurden die jeweiligen Kontaktpersonen ermittelt und entsprechende Quarantäne-Maßnahmen sowie eine Abstrich-Diagnostik veranlasst. Die vier Fälle stehen in keinerlei Zusammenhang.

Die Testergebnisse der Kontaktpersonen, des am Wochenende festgestellten positiven Covid-19-Falls in einer Pflegeeinrichtung in der Einheitsgemeinde Möckern liegen dem Gesundheitsamt jetzt vor, diese sind alle negativ.

Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung.


Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses und der Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Absatz 1 BauGB, § 4 Absatz 1und § 4a Absatz 2 BauGB in Verbindung mit dem Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG) § 2

Vorzeitiger Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes „Wasserspaß Pretzien“ in der Einheitsgemeinde Stadt Gommern OT Dornburg

Der Stadtrat der Einheitsgemeinde Stadt Gommern hat in seiner öffentlichen Sitzung am 26.09.2019 den Aufstellungsbeschluss zum vorzeitigen vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Wasserspaß Pretzien“ in der Einheitsgemeinde Stadt Gommern OT Dornbug gefasst.
Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt nach § 2 BauGB. Die Begründung und der Umweltbericht gemäß § 2a BauGB sind den Unterlagen beigefügt.

Das Plangebiet befindet sich östlich des Steinhafens zwischen Elbeumflut und Alter Elbe in der Gemarkung Dornburg in der Flur 2, Flurstücke 26 und 53. Das Plangebiet befindet sich auf Teilflächen der benannten Flurstücke mit einer Flächengöße von ca. 6.710 m². Ziel der Planung ist die Festsetzung eines sonstiges Sondergebietes Erholung mit der Zweckbestimmung „Rast- und Anlegeplatz“ auf einer Fläche von ca. 1.796 m². Bei den geplanten Anlagen handelt es sich ausschließlich um mobile Anlagen für den Rast- und Anlegeplatz. Die übrigen Flächen werden zum Teil für eine unbefestigte Zufahrt/ Parkplatz genutzt. Die auf den verbleibenden Flächen vorhanden Grünflächen bleiben erhalten.(Lesen Sie weiter)


Kalenderfoto gesucht

kalenderDie Kreisverwaltung ruft alle Einwohner des Jerichower Landes zu einer Fotoaktion auf. Für die Gestaltung des vom Landkreistag Sachsen-Anhalt herausgebrachten Wandkalenders wird das schönste Bild-Motiv vom Jerichower Land gesucht.

Auch in diesem Jahr erstellen die Landkreise des Landes Sachsen-Anhalt einen gemeinsamen Bild-Wandkalender. Der neue Kalender für 2021 soll die Vielfalt Sachsen-Anhalts wiederspiegeln. Gesucht sind daher Motive, die umgesetzte Projekte, Darstellungen von Traditionen und Landschaften zeigen oder die Wirtschaft und den Tourismus in den Fokus stellen.

Der Kalender wird zur diesjährigen Landkreisversammlung am 26. November 2020 vorgestellt und dann landesweit verteilt. Der Fotograf des ausgewählten Bildes wird namentlich veröffentlicht und erhält ein Exemplar des Kalenders.

Jeder der an der Fotoaktion teilnehmen möchte, kann seinen Bildvorschlag hochauflösend in mindestens 300 dpi und inklusive Ortsangabe bis zum 31. Juli 2020 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! schicken.


Aktuelle Zahlen zum Corona-Virus

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Jerichower Land ist um zwei Fälle angestiegen. Insgesamt gibt es 39 nachgewiesene Erkrankungen im Landkreis (Stand: 13. Juli 2020 / 11.00 Uhr). Es befinden sich 70 Personen in häuslicher Quarantäne, stationär muss aktuell eine Person behandelt werden. Als mutmaßlich genesen gelten 32 Personen.

Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung.


Unternehmen in Sachsen-Anhalt können ab 10. Juli Corona-Überbrückungshilfen beantragen

Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie für kleine und mittelständische Unternehmen abzufedern, hat die Bundesregierung ein branchenübergreifendes Hilfsprogramm mit einem Volumen von 25 Milliarden Euro aufgelegt. Ab dem 10. Juli 2020 können Unternehmen in Sachsen-Anhalt Zuschüsse zu betrieblichen Fixkosten bis zu einer Höhe von 150.000 Euro über Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) digital beantragen. Heute hat der Bund nun die letzten Hürden für die Durchführung des Programms beseitigt und den Startschuss gegeben.(Lesen Sie weiter)


Sanierung der Straßenbeleuchtung mit LED-Leuchten in der Einheitsgemeinde Gommern

klimaschutz

Das Klimaschutzprojekt wird im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert.

Die Stadt Gommern hat auf Basis eines Beleuchtungskonzeptes Fördermittel zur lichttechnischen und energetischen Sanierung der vorhandenen Beleuchtungsanlagen beantragt. Im Rahmen der Sanierung wurden bestehende Beleuchtungsanlagen bereits in verschiedenen Orten der Einheitsgemeinde durch neue LED- Leuchten saniert.

In diesem Jahr werden die Beleuchtungsanlagen in der Ortschaft Leitzkau bearbeitet.(Lesen Sie weiter)