Herzlich willkommen

in der Einheitsgemeinde Stadt Gommern,

buergermeister jens huenerbeinich freue mich, dass Sie auf unsere Einheitsgemeinde gestoßen sind und darf Sie einladen, auf den nachfolgenden Seiten noch mehr über unsere schöne Region zu erfahren.

Nehmen Sie sich ruhig Zeit, um unsere Einheitsgemeinde mit ihren zwölf Orten, wie Gommern, Leitzkau, Wahlitz, Nedlitz, Dannigkow, Menz, Vehlitz, Karith/Pöthen, Ladeburg, Dornburg, Prödel und Lübs genauer kennen zu lernen. Landschaftlich sind wir eingebettet zwischen Elbaue und den letzten Ausläufern des Fläming. Reizvoll gestaltet sich unsere Landschaft durch zahlreiche Steinbruchseen, umgeben von vielen idyllischen Waldflächen. Der Elberadweg führt ebenso durch unsere Gemeinde, wie auch die Verbindungsradwege zwischen unseren Ortschaften.

Neben einer hervorragenden Infrastruktur und der verkehrs- wie auch bahntechnischen Anbindung zur örtlich nah gelegenen Landeshauptstadt Magdeburg bietet unsere Einheitsgemeinde noch viel mehr Sehenswertes. Lesen Sie hier weiter ...


Eine Vorsprache beim Einwohnermeldeamt ist ausschließlich mit Termin möglich. Bitte nutzen Sie nachfolgende Online-Terminvergabe.


+++ aktuelle Neuigkeiten +++

In der Einheitsgemeinde Stadt Gommern werden ab 01. März bis 30. November 2022 die Grünabfallsammelplätze Kompostierungsanlage B 246a Gommern - Vehlitz (Neugut) und Loburger Weg in Leitzkau wieder geöffnet.

Die Grünabfallsammelplätze sind wie nachfolgend aufgeführt geöffnet:

Gommern, Kompostierungsanlage B 246a Gommern – Vehlitz, ab 01. März 2022

Dienstag: 13.00 – 16.00 Uhr
Mittwoch: 13.00 – 16.00 Uhr
Freitag: 13.00 – 16.00 Uhr
Sonnabend: 09.00 – 12.00 Uhr

Leitzkau, Loburger Weg, ab 02. März 2022

Mittwoch: 13.00 – 16.00 Uhr
Sonnabend: 09.00 – 12.00 Uhr

In der Kleinannahmestelle in der Rudolph-Diesel-Straße 4 in Gommern ist ebenfalls die Abgabe von Grünschnitt möglich.

Neu: Seit dem 01.01.2022 können auf dem Wertstoffhof auch teer- und bitumenhaltige Abfälle (Dachpappe) abgegeben werden

Öffnungszeiten der Kleinannahmestelle, Rudolph-Diesel-Straße 4, Gommern

Dezember bis März

Dienstag und Donnerstag: 10.00 – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 16.00 Uhr
Freitag: 13.00 – 16.00 Uhr
Samstag: 09.00 – 12.00 Uhr

April bis November

Dienstag und Donnerstag: 09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
Freitag: 13.00 – 18.00 Uhr
Samstag: 09.00 – 13.00 Uhr

Änderungen bei den Öffnungszeiten sind jederzeit möglich. Bei Erfordernis werden wir auf der städtischen Internetseite darüber informieren (www.gommern.de).


Information zur Standortänderung der Altglassammelbehälter und des Altkleidersammelbehälters in der Ortschaft Wahlitz

Der Ortschaftsrat Wahlitz hat sich aus Lärmschutzgründen und der Nichteinhaltung der Ordnung und Sicherheit für eine Standortänderung für die Altglassammelbehälter und den Altkleidersammelbehälter entschieden.

Neuer Standplatz:  Gerstenberg, in Nähe des Sportplatzes

Die Umsetzung der Altglassammelbehälter erfolgt bereits am Mittwoch, den 18. Mai 2022. Die Umsetzung des Altkleidersammelbehälters ist zeitnah vorgesehen.

Wir bitten um Beachtung!


Gommern 1

Digitale Energie 2030 im Jerichower Land

Das Projekt "Digitale Energie 2030 im Jerichower Land", welches in Zusammenarbeit vom Landkreis Jerichower Land, der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und dem Verein zur Förderung von Erneuerbarer Energien im Jerichower Land durchgeführt wird, soll einen Fahrplan entwickeln, wie der Landkreis bis zum Jahre 2030 zu 100 % mit Energien aus erneuerbaren Quellen versorgt werden kann. Wir möchten dieses Projektziel mit der Unterstützung der Bewohner des Landkreises erreichen und brauchen dafür das aktuelle Nutzungsverhalten von Strom, Wärme und Mobilität in Privathaushalten sowie Unternehmen und auf dessen Grundlage das gewünschte Modell zu erstellen. Bitte nutzen Sie den Link unter www.jl2030.ovgu.de für das Ausfüllen des Fragebogens.

Wir würden uns sehr über Ihre Teilnahme freuen und danken Ihnen dafür im Voraus.


Kostenfreier Sprachunterricht für Ukrainer an Kreisvolkshochschule

Um ukrainischen Familien die Eingewöhnung im Jerichower Land zu erleichtern, bietet die Kreisvolkshochschule an verschiedenen Standorten kostenfreien Deutschunterricht an. Am 20. April 2022 startet jeweils eine neue Kursreihe am Bismarck-Gymnasium Genthin (Große Schulstraße 5) und in der Genthiner Sekundarschule „Am Baumschulenweg“ (Baumschulenweg 79). Zudem sind kurzfristig weitere Veranstaltungen im evangelischen Gemeindezentrum Möckern sowie im Haus MuBi in Burg geplant.

Die Kurse richten sich an ukrainische Eltern und ihre Kinder. In insgesamt 24 Lehreinheiten unterrichten ehrenamtlich Helfende zwei- bis dreimal pro Woche die deutsche Sprache. Anmeldungen sind ausschließlich telefonisch bei der Kreisvolkshochschule unter der Nummer 03921 / 949-4300 möglich. Alle Informationen zu den Terminen sowie das Begleitformular sind auf der Internetseite des Landkreises https://kurzelinks.de/utxq hinterlegt.


Auf Jobsuche im Jerichower Land?

Dann sind Sie auf der Jobmesse NUJOB 2022 genau richtig. Hier kann man sich über aktuelle Stellen-, Aus- und Weiterbildungs- und Studienangebote auf dem regionalen Arbeitsmarkt schlau machen und sich gleich bewerben!

Namhafte Global-Player, kleinere Unternehmen, Bildungseinrichtungen sowie Institutionen verschiedenster Branchen freuen sich, Sie persönlich kennenzulernen und stehen Ihnen bei Fragen rund um das Thema Karriere zur Seite.

Wir sehen uns auf der NUJOB 2022 in Burg!

Montag, 2. Mai 2022 von 10 bis 15 Uhr
Kapellenstraße 30 · 39288 Burg (bei Magdeburg)
Ramon Woge 01516 45 72 21 63
Ilona Schenk 01511 242 19 12

pdfDownload Flyer (191 kB)


jobnetzwerk

Auf Bewerbersuche im Jerichower Land?

Dann ist das „NESTOR UNTERNEHMER JOBNETZWERK“ für Sie als Arbeitgeber, Universität, Behörde oder Institut genau das Richtige. Hier lernt man an einem Tag viele interessierte Bewerber kennen, nicht nur auf einem Blatt Papier, sondern in einem persönlichen Gespräch und das in den Räumen des Nestor Bildungsinstitut Burg.

NUJOB 2022 eine ideale Recruiting-Plattform für Arbeitgeber, Personaldienstleister und Bildungseinrichtungen, aber auch für Universitäten und öffentliche Arbeitgeber. Treffen Sie andere Firmen aus ihrer Region, nutzen Sie unser Netzwerk für Ihren Erfolg. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Wir möchten Sie gern zu dieser, für Sie kostenlosen, Veranstaltung einladen.

Montag, 2.5.2022 von 10 bis 15 Uhr
Kapellenstraße 30 · 39288 Burg (bei Magdeburg)
Ramon Woge 01516 45 72 21 63 · Ilona Schenk 01511 242 19 12

pdfDownload Flyer (146.84 kB)


AuF-Leben in Gommern / 05. Mai 2022

»Im Alter Aktiv und Fit Leben (AuF-Leben) in der Kommune«

pdfDownload Flyer (340.22 kB)


Herzlich willkommen in der Stadt Gommern

pdfDownload HERZLICH WILLKOMMEN/WELCOME/Ласкаво просимо (687.53 kB)
pdfDownload Weitere Informationen (1.79 MB)


Angekommen und angenommen - Gib den Geflüchteten ein Dach

pdfDownload (169.5 kB)


Siebzehnte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

pdfDownload (136.27 kB)


04.04. – 31.08.2022 / Gommeraner Straße, Pöthen / Vollsperrung

Die Gommeraner Straße (K 1220) in der Ortschaft Pöthen wird im Zeitraum vom 04.04.2022 – 31.08.2022 in 2 Bauphasen grundhaft ausgebaut.

  1. Bauabschnitt: Abschnitt Nord

    Die Befahrbarkeit von der Gommeraner Straße in den Thälmannplatz ist dabei noch gegeben.

  2. Bauabschnitt: Abschnitt Süd

    Die Befahrbarkeit von der Gommeraner Straße in den Wahlitzer Weg und in die Thälmannstraße in Richtung Karith ist dann möglich.

Die überörtliche Umleitung verläuft von der B 184 ab Abzweig Pöthen – Leitzkau (L 60) – Ladeburg (L 60) – Möckern – B 246 in Richtung Nedlitz sowie in Gegenrichtung umgekehrt.

Um den Durchgangsverkehr zu verhindern, sind die umliegenden ländlichen Wege für den Verkehr voll gesperrt. Ausgenommen vom Verbot sind Land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge, der Linienverkehr sowie Anlieger der Ortschaften Pöthen und Karith.


Ortsdurchfahrt Pöthen wird saniert

poethenAufgrund des schlechten baulichen Zustandes wird vom 4. April 2022 bis voraussichtlich 31. August 2022 die Gommeraner Straße in Pöthen für den grundhaften Ausbau vollgesperrt. Während der Landkreis die umfangreiche Sanierung der Fahrbahn umsetzt, werden im Auftrag der Stadt Gommern die angrenzenden Gehwege erneuert. Für die Sanierung der K1220 investiert der Landkreis insgesamt ca. 800.000 Euro aus Eigenmitteln.

Das Bauvorhaben wird in zwei Bauabschnitte geteilt. Dabei werden der Abschnitt Nord vom Ortseingang aus Nedlitz kommend bis zur Einmündung Thälmannplatz vom 4. April 2022 bis voraussichtlich 12. Juni 2022 und der Abschnitt Süd vom Thälmannplatz bis zum Ortsausgang in Richtung Gommern vom 13. Juni 2022 bis voraussichtlich 31. August 2022 gesperrt. Während der Sanierungsarbeiten wird eine fußläufige Erreichbarkeit der Grundstücke im Baubereich gewährleistet.

Der überörtliche Verkehr wird von der B 184 / Abzweig Pöthen über die L 60, Leitzkau und Ladeburg nach Möckern und von dort weiter in Richtung Nedlitz über die B 246 umgeleitet –  aus der Gegenrichtung umgekehrt. Zur Gewährleistung eines reibungslosen Bauablaufes wird eindringlich um die Einhaltung der ausgewiesenen Umleitungen gebeten. Zur Sicherstellung des Linien- und Schülerverkehrs werden Ersatzhaltestellen bereitgestellt. Diese befinden sich in der ersten Bauphase am Ortseingang Karith aus Pöthen kommend und in der zweiten Bauphase in Pöthen im Kreuzungsbereich K1220/K1221. Nähere Informationen hierzu erhalten Betroffene über die Nahverkehrsgesellschaft Jerichower Land (NJL) online auf www.njl-burg.de oder telefonisch unter 03921 / 93590.


Erstinformation für Vertriebene aus der Ukraine

Alle Vertriebenen aus der Ukraine, die sich am 24.02.2022 in der Ukraine aufgehalten haben, können aktuell bis zum 23.05.2022 visumfrei nach Deutschland einreisen und sich bis zum 23.05.2022 ohne Aufenthaltstitel in Deutschland aufhalten. Für einen längeren Aufenthalt müssen aus der Ukraine vertriebene Personen keinen Asylantrag stellen. Die Europäische Union hat beschlossen, ihnen in einem schnelleren Verfahren sogenannten vorübergehenden Schutz zu gewähren.

pdfDownload Infoblatt (2.73 MB)
pdfAnamnesebogen Ukrainisch (378.51 kB)
pdfBilderwörterbuch (6.5 MB)


Erinnerung zum Führerscheinumtausch

Damit der Pflichtumtausch des Führerscheins planmäßig bis zum 19. Juli 2022 für die Jahrgänge 1953-1958 erfolgen kann, wird erneut auf die Fristeinhaltung hingewiesen. Betroffene Bürgerinnen und Bürger sollten hierfür schnellstmöglich einen Termin mit der Führerscheinstelle unter den Rufnummern 03921/ 949-3653, -3654, oder -3657 oder unter E-Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbaren. Schon jetzt können zudem die Geburtenjahrgänge 1959 – 1964 ihre Führerscheine tauschen. Hier läuft die Umtauschfrist zum 19. Januar 2023 aus.

Ursprünglich sollte das Umtauschverfahren für die Jahrgänge 1953 - 1958 bis zum 19. Januar 2022 abgeschlossen sein. Aus organisatorischen Gründen war dies jedoch nicht umsetzbar. Auf Beschluss des Bundesrates wurde die Frist bis zum 19. Juli 2022 verlängert. Bis dahin verzichtet das Land Sachsen-Anhalt auf die Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren, wenn Betroffene noch keine neuen Papiere vorweisen können. Nach Ablauf der jeweiligen Fristen sind die alten Papiere ungültig. Sollte im Kontrollfall kein EU-Führerschein vorgelegt werden können, wird dies mit einem Verwarnungsgeld in Höhe von zehn Euro geahndet.

Alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, müssen in den nächsten Jahren in einen fälschungssicheren EU-Führerschein umgetauscht werden. Dies betrifft alle Papierführerscheine und ältere Kartenführerscheine ohne Gültigkeitsdatum. Der Antrag auf Umtausch des Führerscheins muss bei der Führerscheinbehörde (Landkreises Jerichower Land, In der Alten Kaserne 9, 39288 Burg) nach vorheriger Terminvereinbarung gestellt werden.


Sechzehnte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (Sechzehnte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 16. SARS-CoV-2-EindV)

pdfDownload (309.17 kB)


logo esf hier investiert europa

„Elbe-Saale“ – Mit großen Schritten in die Zukunft

Elbe SaaleRegion Elbe-Saale – „Elbe-Saale: historisch – natürlich – bedeutend!“, dies war das Leitbild der LEADER/CLLD-Region „Elbe-Saale“ in den vergangenen sechs Jahren. Die beteiligten Akteurinnen und Akteure haben dazu beigetragen, dass bis Ende 2021 48 Projekte bewilligt wurden. Dies entspricht mehr als 3,5 Mio. Euro an Fördermitteln und einem 6,25 Mio. Euro hohen Investitionsvolumen. 51 % der Mittel flossen in öffentliche Projekte, unter anderem in Spiel- und Freizeitanlagen oder Dorfgemeinschaftshäuser. Ein Drittel kam Privatpersonen oder Kleinstunternehmen zugute, für beispielsweise die Wiederbelegung leerstehender historischer Gebäude oder auch den Bau von Reitanlagen in Leitzkau und Dannigkow.

Dieser Erfolgskurs soll ab 2023 fortgeführt werden. Dafür muss sich die Region erneut mit einer neuen Lokalen Entwicklungsstrategie um Anerkennung beim Land Sachsen-Anhalt bewerben. Der offizielle Startschuss zur Erarbeitung der neuen Lokalen Entwicklungsstrategie fiel bereits am 02. März 2022 mit einer digitalen Auftaktveranstaltung. Am 15. März folgte die erste Sitzung der Interessengruppe „Elbe-Saale“, welche für die Erarbeitung der Strategie verantwortlich ist, mit dem begleitenden Projektbüro von Frau Gudrun Viehweg.(Lesen Sie weiter...)


Beratungsmobil des Blinden- und Sehbehindertenverbandes

Das Beratungsmobil des Blinden- und Sehbehindertenverbandes ist wieder im Landkreis unterwegs.

Im Beratungsmobil erhalten Hilfe- und Ratsuchende viele Informationen, wie kleine Alltagshelfer den Alltag sehbehinderter Menschen erleichtern oder auch sicherer machen können. Die Betroffenen erfahren aber auch Grundlegendes zu Augenerkrankungen, Informationen rund ums Thema Sehbehinderung und individuelle Tipps.

Bitte folgende Termin vormerken und informieren:

Mittwoch          23.03.      10:00- 12:00 Uhr        Lostau, Denkmalplatz

                                         13:00- 15:00 Uhr        Burg, Magdalenenplatz

Montag             28.03.      10:00- 12:00 Uhr        Gommern, Kirchplatz

                                         13:00- 15:00 Uhr        Möckern, Rathaus

Montag             04.04.      10:00- 12:00 Uhr        Genthin, Marktplatz

                                         13:00- 15:00 Uhr        Jerichow, Topfmarkt

Donnerstag      22.09.      10:00- 12:00 Uhr        Genthin, Marktplatz

                                         13:00- 15:00 Uhr        Burg,Magdalenenplatz

Weitere Informationen finden Sie unter

https://blickpunkt-auge.de/mobile-beratung-in-sachsen-anhalt.html


14.03. – 25.03.2022 / Knickstraße, Gommern / Vollsperrung

Im Zeitraum von Montag, den 14.03.2022 bis Freitag, den 25.03.2022 werden die Hausanschlüsse (Abwasser und Trinkwasser) in der Knickstraße in Gommern erneuert. Dabei wird die Straße voll gesperrt.


Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Die Zahl der bestätigten Corona-Neuinfektionen im Jerichower Land lag innerhalb der letzten sieben Tage bei 1.940 Fällen. Die Inzidenz liegt derzeit bei 2.169,9. Insgesamt wurden 20.388 Fälle im Landkreis (Stand RKI: 10. März 2022 / 03:33 Uhr) registriert. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind seit Beginn der Pandemie 184 Personen verstorben.

In dieser Woche wurde der neue Impfpunkt des Landkreises in Betrieb genommen. Corona-Schutzimpfungen sind jetzt immer montags von 14 Uhr - 18 Uhr auf dem Gelände der Kreisverwaltung (Bahnhofstraße 9, 39288 Burg) möglich. Es werden die mRNA-Impfstoffe der Hersteller BionTech/Pfizer, Moderna sowie der neue Covid19-Impfstoff des Herstellers Novavax verimpft, der nun für alle Bürger freigegeben ist. Vorab ist eine Terminvereinbarung über die Internetseite des Landkreises unter www.lkjl.de erforderlich.

Bisher haben 64.262 Personen (71,88 %) eine Erstimpfung gegen das Corona-Virus erhalten und 64.586 Personen (72,24 %) der Landkreisbevölkerung sind grundimmunisiert. Die Quote der Auffrischungsimpfungen liegt bei 51,70 % (46.221 Personen).

Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung.


Unterstützung für geflüchtete Menschen aus der Ukraine

Auch im Jerichower Land sind in den letzten Tagen bereits über 100 ukrainische Kriegsflüchtlinge angekommen. Die Kreisverwaltung möchte sich herzlich für jedes Hilfsangebot aus den Kommunen und insbesondere auch von Privatpersonen bedanken. Da die notwendigen Kapazitäten in nächster Zeit sicherlich noch deutlich steigen, werden weiterhin folgende Hilfsangebote gesucht:

  • Unterbringungsmöglichkeiten
    Sie können mittel- oder langfristig Wohnräume zur Verfügung stellen. Ideal, aber keine Voraussetzung sind bereits möblierte Räume.

  • Übersetzungen
    Sie sprechen ukrainisch oder russisch und können als Übersetzer fungieren.

  • Familienpaten
    Sie möchten den Ankommenden mit individuellen Hilfen zur Seite stehen – als Ansprechpartner, Alltagshelfer, Vertrauensperson.

Wer in diesen Bereichen unterstützen möchte, wird gebeten sich direkt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter der Rufnummer 03921 / 949-9999 beim Landkreis zu melden. Wichtig bei Wohnangeboten sind neben den Platzkapazitäten auch Angaben zu möglichen Unterbringungszeiträumen. Die privaten Hilfsangebote werden vom Landkreis erfasst und dann entsprechend der Bedarfslage koordiniert.

Vielen Dank im Voraus an alle Unterstützer für ihre Solidarität und Hilfsbereitschaft.


Sechzehnte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt

pdfDownload (243.6 kB)


Krieg in der Ukraine – Jeder kann helfen!

Der Krieg in der Ukraine macht auch in unserer Einheitsgemeinde viele Menschen betroffen
und die Bilder des Krieges machen viele von uns fassungslos.

Die Sachspendenbereitschaft wächst, doch was hilft den Menschen in der Ukraine wirklich?

Wie kann ich den Menschen der Ukraine mit Sachspenden helfen?

Wer jetzt Sachspenden für Menschen in der Ukraine abgeben möchte, kann sich an die
Gemeinde Biederitz wenden. In Biederitz werden Sachspenden angenommen und weitergeleitet. Nach enger Abstimmung mit der Gemeinde Biederitz haben nun auch die Bürger unserer Gemeinde die Möglichkeit, ab sofort Sachspenden in Biederitz abzugeben.

Bitte informieren Sie sich, was an Sachspenden gebraucht wird. Nicht alle Spenden können angenommen werden. Eine Übersicht auf dem folgenden Link hilft Ihnen dabei:

https://www.gemeinde-biederitz.de/seite/570444/ukraine-wie-kann-ich-helfen.html

Vielen herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

pdfAnlaufstelle Ukraine (167.53 kB)