Bezeichnung:
Wechsel des Schuljahrganges in Form einer Wiederholung, eines Überspringens oder eines Zurücktretens beantragen
Beschreibung:

Allgemeine Informationen

Ob Ihr Kind am Schuljahresende versetzt wird, hängt von der Leistungsentwicklung und den Noten ab. Darüber entscheidet die Versetzungskonferenz.

Sie können bei der Schule beantragen, dass Ihr Kind eine Klasse wiederholt (freiwillige Wiederholung des Schuljahrgangs) oder in eine höhere Klasse versetzt wird (Überspringen eines Schuljahrgangs).

Sie können zum Schulhalbjahr beantragen, dass Ihr Kind den nächst tieferen Schuljahrgang besucht (freiwilliges Zurücktreten). Das ist nicht möglich, wenn Ihr Kind die Schuleingangsphase der Grundschule besucht.

Ihr Kind kann während des Besuchs einer allgemeinbildenden Schule nur einmal freiwillig zurücktreten oder nur einmal einen Schuljahrgang freiwillig wiederholen.

Teaser

Sie wollen für Ihr Kind einen abweichenden Wechsel des Schuljahrganges beantragen? Lesen Sie hier, was es zu beachten gibt.

Verfahrensablauf

Sie stellen einen Antrag an die Schule zum freiwilligen Wiederholen, zum freiwilligen Zurücktreten oder zum Überspringen.

Die Klassenkonferenz entscheidet über den Antrag.

Zuständige Stelle

Bitte wenden Sie sich an die jeweilige Schule.

Voraussetzungen

  • Antrag der Personensorgeberechtigten
  • Beschluss der Klassenkonferenz
  • Leistungsvoraussetzungen der jeweiligen Schulform

Erforderliche Unterlagen

Formloser Antrag der/ des Erziehungsberechtigten

Gebühren (Kosten)

keine

Fristen

Für das freiwillige Zurücktreten in den nächsttieferen Schuljahrgang müssen Sie den Antrag spätestens eine Woche nach der Aushändigung des Halbjahreszeugnisses stellen.

Rechtsbehelf

Gegen die Versetzungsentscheidung kann Widerspruch bei der Schule eingelegt werden.

Anträge / Formulare

Schriftform erforderlich: Ja

Formlose Antragsstellung möglich: Ja

Persönliches Erscheinen nötig: Nein

Fachlich freigegeben am

30.06.2022
Aktuell gewählt: Gommern (39..)