Zerbster Chaussee

Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplans "Zerbster Chaussee" der Stadt Gommern (Kernstadt) für das in der Anlage dargestellte Gebiet als Bebauungsplan der Innenentwicklung gem. § 13a BauGB
Unterrichtung der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung
des o.a. Bebauungsplans gem. § 13a Abs. 3 BauGB

Der Stadtrat der Stadt Gommern hat in seiner Sitzung am 26.09.2019 die Aufstellung der 1. Änderung des Bebauungsplans "Zerbster Chaussee" als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren gem. § 2 Abs. 1 i.V.m. § 13a Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen. Gemäß § 13a Abs. 2 Satz 1 BauGB i.V.m. § 13 Abs. 2 und Abs. 3 Satz 1 BauGB wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 6a Abs. 1 BauGB und § 10a Abs. 1 BauGB abgesehen.

Im Bebauungsplan "Zerbster Chaussee" sind im Wesentlichen ein Mischgebiet (MI), Verkehrsfläche, öffentliche Grünfläche sowie Flächen mit Erhaltungs- oder mit Pflanzgebot ausgewiesen. Mit der 1. Änderung des o.a. Bebauungsplans wird die Art der baulichen Nutzung in allgemeines Wohngebiet (WA*) geändert, um die Nachfrage nach Baugrund für das Wohnen bedienen zu können und die langzeitig vorhandenen Baulücken durch die nachfrageorientierte Festsetzung der Art der Bodennutzung wieder dem Markt zuzuführen. Des Weiteren werden die Festsetzungen der Verkehrsfläche und der Grünordnung räumlich neu strukturiert, um die Umsetzung der ursprünglichen Planungsabsichten sicherzustellen.

Gemäß § 13a Abs. 3 BauGB erfolgt die Unterrichtung der Öffentlichkeit über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung durch Auslegung des Vorentwurfs des o.a. Bebauungsplans mit Begründung in der Zeit vom

11. November 2019 bis zum 15. Dezember 2019

im Rathaus der Stadt Gommern, Platz des Friedens 10, Bauamt, Zimmer 4, während der Dienststunden

montags von 9.00 – 12.00 Uhr
dienstags von 9.00 – 12.00 und 13.00 – 17.30 Uhr
donnerstags von 9.00 – 12.00 und 13.00 – 16.00 Uhr
freitags von 9.00 – 11.00 Uhr.

Auf Wunsch werden auch Termine zu anderen Zeiten nach Absprache unter Telefon (039 200) 7789-31 vereinbart. Die vollständigen Unterlagen der Unterrichtung der Öffentlichkeit werden in der Auslegungszeit auch in das Internet eingestellt und können unter der Internetadresse >www.Gommern.de< (-> Bürger & Verwaltung -> Öffentlichkeitsbeteiligung) eingesehen werden. Innerhalb des oben genannten Auslegungszeitraums besteht im Bauamt Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung. Es können Stellungnahmen zur Planung schriftlich bei der Stadtverwaltung der Stadt Gommern eingereicht bzw. im Bauamt während der Dienststunden mündlich zur Niederschrift vorgebracht werden.

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass Dritte (Privatpersonen) mit der Abgabe einer Stellungnahme der Verarbeitung ihrer angegebenen Daten, wie Name, Adressdaten und E-Mail-Adresse zustimmen. Gemäß Art. 6 Abs. 1c EU-DSGVO werden die Daten im Rahmen des Bauleitplan-Verfahrens für die gesetzlich bestimmten Dokumentationspflichten und für die Informationspflicht Ihnen gegenüber genutzt.

pdfSchalltechnische Untersuchung (393.33 kB)
pdfBegründung zum Bebauungsplan (1.56 MB)
pdfBebauungsplan I (475.84 kB)
pdfBebauungsplan II (402.48 kB)
pdfPlanzeichnung I (169.46 kB)
pdfPlanzeichnung II (191.52 kB)
pdfTextliche Festsetzungen I (197.69 kB)
pdfTextliche Festsetzungen II (162.62 kB)
pdfGebietsabgrenzung (425.14 kB)