Corona Ticker

Zahl der Infizierten im Landkreis steigt auf 18 Personen

Fieberzentrum nimmt 170 Test-Abstriche in der ersten Woche

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Jerichower Land ist am Montag, 30. März 2020 (Stand: 16.00 Uhr) auf 18 Personen angestiegen. Aktuell befinden sich 115 Personen in häuslicher Quarantäne.

Um dem steigenden Testbedarf gerecht zu werden, hat vor einer Woche die erste Fieberambulanz im Landkreis ihre Arbeit in Burg aufgenommen. Bisher wurden hier 170 Personen getestet. Die Abstriche werden in der Fieberambulanz von Ärzten der Kassenärztlichen Vereinigung durchgeführt und die Proben dann ins Labor geschickt. In der Regel liegen die Ergebnisse nach etwa 2-3 Tagen vor. Bis zum Erhalt des Ergebnisses müssen die getesteten Personen in häuslicher Quarantäne bleiben und werden vom Gesundheitsamt über die weitere Verfahrensweise informiert.

Personen, bei denen der Verdacht auf eine Covid-19-Erkrankung besteht, werden weiterhin gebeten, sich telefonisch bei ihrer Hausarztpraxis zu melden. Bestätigt der Hausarzt den Verdacht, meldet dieser die betroffene Person für einen Termin in der Fieberambulanz an. Termin und Ort der Untersuchung werden dem Patienten von der Fieberambulanz telefonisch mitgeteilt. Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar.


Zusammenrücken in Krisenzeiten

Gerade in den Zeiten, wo es bestimmte Krisen gibt, ist es wichtiger, dass die Bevölkerung zusammenrückt. Insbesondere die Risikogruppen, die durch die Kontaktsperren vom öffentlichen Leben teilweise abgeschnitten sind, benötigen eventuell unsere Hilfe. Insbesondere wenn allgemeine Besorgungen nicht mehr selbstständig durchgeführt werden können. Hier wollen wir koordinativ helfen. Sofern Bürger der Einheitsgemeinde diesbezügliche aber auch andere Hilfe benötigen, möchten sich diese telefonisch in der Stadtverwaltung unter Tel. 039200/778912 melden. Dies gilt für die Stadt als auch für unsere Ortschaften. Wir werden dann Kontakt zu unseren Vereinen oder hilfsbereiten Mitbürgern aufnehmen und die Hilfe koordinieren. In den Ortschaften werden wir die Koordination über die Ortsbürgermeister*innen klären. Gemeinsam werden wir es bewältigen.


Erklärung über beantragte/erhaltene Kleinbeihilfen

pdfFormular (652.76 kB)


16 Personen im Landkreis mit Corona-Virus infiziert

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Jerichower Land ist am Donnerstag, 26. März 2020 auf 16 Personen angestiegen (Stand: 16.30 Uhr). Es handelt sich bei den neuen Fällen um Kontaktpersonen zu bereits bestätigten Infektionen. Die Summe der in Quarantäne befindlichen Personen ist erneut auf 120 gestiegen.

Informationen zur aktuellen Corona-Virus Entwicklung im Jerichower Land sind auf der Website der Kreisverwaltung unter www.lkjl.de zu finden.


Aussetzung der Kitabeiträge im Jerichower Land

Für den Monat April müssen Elternbeiträge im Landkreis Jerichower Land nicht gezahlt werden. Dies betrifft sowohl die Kindertageseinrichtungen als auch die Horte. Landrat Dr. Burchhardt erhielt heute die Zusage von Ministerpräsidenten, Dr. Reiner Haseloff, dass die Kosten für den Monat April vom Land Sachsen-Anhalt übernommen werden: „Ich habe mich soeben mit allen Bürgermeistern abgestimmt. Wir begrüßen die Zusage des Landes auf finanzielle Unterstützung der Eltern. Wir sind uns einig die Kita-Gebühren zunächst für den Monat April auszusetzen. Es ist gut, wenn in dieser schwierigen Zeit gerade die Familien mit kleinen Kindern entlastet werden“, so Burchhardt.

Das Land Sachsen-Anhalt hatte am 15. März 2020 einen Erlass zur Schließung von Gemeinschaftseinrichtungen zur Verhinderung von SARS-CoV-2 erlassen. Im Umgang mit den Kitabeiträgen hatte sich Landrat Dr. Burchhardt für eine einheitliche Regelung in ganz Sachsen-Anhalt ausgesprochen, um regionale Unterschiede, aufgrund variierender Finanzausstattungen der einzelnen Kommunen zu vermeiden.

Informationen zur aktuellen Corona-Virus Entwicklung im Jerichower Land sind auf der Website der Kreisverwaltung unter www.lkjl.de zu finden.