Corona Ticker

Neuerung bei Notfallbetreuung und Erweiterung der Beratungsangebote für Familien

Mit Inkrafttreten der 3. SARS-CoV-2-EindV am 03.04.2020 sind nun auch Kinder von der Schließungsverfügung der Kindertagesstätten und Schulen ausgenommen, die zur Sicherung des eigenen Wohls und ausschließlich auf Veranlassung des Jugendamtes eine Kindertageseinrichtung besuchen sollen. Diese sogenannte Notbetreuung war zuvor ausschließlich Kindern vorbehalten, deren Eltern in systemrelevanten Berufen tätig sind. Das Jugendamt hat die Verordnungsänderung entsprechend angepasst. Unter der Rubrik Allgemeinverfügungen, Verordnungen und Dokumente kann das neue Formular "Nachweis für den Bedarf einer Notbetreuung in den Kindertageseinrichtungen / Horten im Landkreis Jerichower Land" abgerufen werden.

Generell ist festzustellen, dass die Notbetreuung bisher in geringem Umfang genutzt wird. Mit Stand 30.03.2020 wurden 333 Kinder in den Kindertageseinrichtungen und Horten betreut. Dies entspricht bei 6.463 Kindern während der Regelbetreuung, einer Betreuungsquote von 5,15 %. Durch die nunmehrige Ausweitung der Anspruchsberechtigungen kann mit einer weiteren Erhöhung der Betreuungsquote gerechnet werden.

Durch die Schließungen der Kindertagesstätten und Schulen im Landkreis Jerichower Land, sowie der durch die Landesregierung erlassenen Kontaktsperre, werden Familien aktuell vor ganz besondere Herausforderungen gestellt. Permanente räumliche Nähe kann zu Konflikten führen und den Familienfrieden nachhaltig stören. In solchen Situationen ist es ratsam, pädagogischen Rat zur Konfliktbewältigung in Anspruch zu nehmen. Eine Übersicht zu den Angeboten sowie Hinweise zur Bewältigung des Alltags sind auf der Informationsseite http://www.lkjl.de/de/informationen-fuer-kinder-eltern-und-jugendliche.html des Landkreises Jerichower Land abrufbar.


Wertstoffhöfe und Grünabfallsammelplätze öffnen wieder

Die seit dem 24. März 2020 geschlossenen Wertstoffhöfe und Grünabfallsammelplätze im gesamten Landkreis werden in Hinblick auf die Verlängerung der Kontaktbeschränkungen (3. SARS.-CoV-2-EindV) und die dauerhafte Aufrechterhaltung der Infrastruktur sowie die derzeitig geringe Anzahl von infizierten Personen im Jerichower Land ab dem 07. April 2020 wieder geöffnet. Die Kreisverwaltung behält sich vor, aufgrund einer täglichen Neubewertung der aktuellen Corona-Lage, die Wertstoffhöfe und die Grünabfallsammelplätze erneut zu schließen.

Die Anlieferung von Abfällen ist zu folgenden Zeiten möglich:

  • 07. April bis einschließlich 09. April 2020 / 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • 11. April 2020 geschlossen
  • ab 14. April 2020 zu den regulären Öffnungszeiten

Bei der Nutzung der Wertstoffhöfe und Grünabfallsammelplätze müssen diverse Einschränkungen beachtet und die aktuell geltenden Hygienevorschriften eingehalten werden. So sind die Bürgerinnen und Bürger unter anderem aufgefordert solange in ihren Fahrzeugen zu bleiben, bis sie vom zuständigen Personal zur Entsorgung aufgefordert werden. Die detaillierten Handlungsempfehlungen sind auf der Internetseite des Landkreises unter www.lkjl.de hinterlegt.

pdfHandlungsempfehlungen Grünabfallsammelplätze (134.08 kB)
pdf Handlungsempfehlungen Wertstoffhöfe (242.62 kB)


Verlängerung der Kontaktsperre

pdfEindämmungsverordnung (6.59 MB)


20 Personen im Landkreis mit Corona-Virus infiziert

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen im Jerichower Land ist am Dienstag, 31. März 2020 auf 20 Personen angestiegen (Stand: 16.00 Uhr). Einer der Neuerkrankten zeigt einen schweren Verlauf und muss stationär behandelt werden. Es befinden sich 121 Personen in häuslicher Quarantäne. Sieben COVID-19-Fälle konnten inzwischen symptomfrei aus der häuslichen Isolierung entlassen werden.

Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung.