Corona Ticker

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Die Zahl der bestätigten Corona-Neuinfektionen im Jerichower Land lag innerhalb der letzten sieben Tage bei 392 Fällen. Die Inzidenz liegt derzeit bei 438,5 und nimmt damit deutlich zu. Insgesamt wurden 8.212 Fälle im Landkreis (Stand RKI: 21. Januar 2022 / 03:21 Uhr) registriert. Im Zusammenhang mit Covid-19 sind seit Beginn der Pandemie 174 Personen verstorben, in den letzten sieben Tagen ist ein Sterbefall hinzugekommen. Die Omikron-Variante des Corona-Virus wurde bisher bei 52 Fällen im Landkreis nachgewiesen.

Entsprechend des Bund-Länder-Beschlusses hat der Landkreis die Quarantäneregelungen angepasst und die Zweite Allgemeinverfügung zur Anordnung der Absonderung erlassen. Für Corona-Infizierte und Kontaktpersonen verkürzt sich die Quarantänezeit auf 10 Tage. Eine Freitestung ist nach 7 Tagen mittels PCR-Test oder zertifizierten Antigen-Schnelltest möglich, wenn man mindestens 48 h vorher symptomfrei ist. Personen, die in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe beschäftigt sind, benötigen einen PCR-Test. Kontaktpersonen im Kinder- und Jugendalter können sich bereits nach 5 Tagen freitesten, wenn eine regelmäßige Testung in der jeweiligen Einrichtung (Schule oder Kita) erfolgt.  

Des Weiteren wurde die Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt bis zum 28. Januar 2022 verlängert und hierbei das 2-G-Plus-Modell angepasst. Geboosterte Personen sind bereits ab dem Tag der Auffrischungsimpfung von der zusätzlichen Testpflicht befreit. Außerdem wird im öffentlichen Personennah- und -fernverkehr und in geschlossenen Räumen, insbesondere in Ladengeschäften, die Verwendung von FFP2-Masken dringend empfohlen.

Bisher haben 63.370 Personen die Erstimpfung und 62.727 die Zweitimpfung gegen das Corona-Virus erhalten. Dies entspricht bei der Erstimpfung 70,88 Prozent der Landkreisbevölkerung und 70,16 Prozent bei der Zweitimpfung. Die Quote bei den Auffrischungsimpfungen liegt bei 41,60 % (37.192 Personen).

Die Beratungshotline des Gesundheitsamtes ist unter der Rufnummer: 03921/949-5353 geschaltet. Diese ist von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8 – 16 Uhr und freitags von 8 – 12 Uhr verfügbar. Außerhalb der Sprechzeiten steht der ärztliche Bereitschaftsdienst für Fragen unter der kostenfreien Telefonnummer 116117 (innerhalb Deutschlands ohne Vorwahl) zur Verfügung.


Sachsen-Anhalt verlängert Eindämmungsverordnung bis zum 28. Januar

Sachsen-Anhalts Landesregierung hat heute die vierte Änderungsverordnung zur 15. Eindämmungsverordnung beschlossen. Diese gilt bis zu dem 28. Januar 2022. Im Wesentlichen wurden die aktuellen Regelungen verlängert.

Geboosterte Personen sind künftig bereits ab dem Tag ihrer Auffrischungsimpfung von der zusätzlichen Testpflicht befreit. Dafür wurden die Zugangsbedingungen zum 2-G-Plus-Modell angepasst, das in Sachsen-Anhalt nach wie vor verpflichtend für Chöre, Volksfeste, Sport- und Kulturgroßveranstaltungen gilt und freiwillig in der Gastronomie umgesetzt werden kann. Zugang erhalten nur Geimpfte und Genesene, die zusätzlich ein negatives Testergebnis vorweisen können. Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben, sind mit der neuen Verordnung vom Tag ihrer Drittimpfung an von der zusätzlichen Testpflicht befreit. Hintergrund ist die bundesseitige Anpassung der COVID-19-Schutzmaßnahmen- Ausnahmenverordnung. Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres erhalten ebenfalls Zugang, benötigen aber in der Ferienzeit ein negatives Testergebnis.

Neu aufgenommen wurden die Infektionsschutzmaßnahmen für die Sicherstellung des Lehrbetriebes der Hochschulen und Universitäten. Hierzu zählen insbesondere Maßnahmen zur Abstandswahrung, zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen- Schutzes und die Anwendung der 3-G-Regelung. Die Hochschulen sind berechtigt, eigenständige Schutzkonzepte zu entwickeln, die die Bedingungen vor Ort berücksichtigen.

pdfDownload Fünfzehnte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (298.27 kB)


corona

Mobiles Impfteam kommt nach Gommern 20.01. + 27.01.2022

Neben den beiden Impfzentren in Burg und Genthin bietet der Landkreis Jerichower Land nunmehr auch die Möglichkeit sich an verschiedenen Impfstellen in den Städten und Gemeinden impfen zu lassen.

Am 20.01.2022 und am 27.01.2022 wird das mobile Impfteam dann den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Gommern in der Zeit von 10 Uhr bis 18 Uhr im Feuerwehrgerätehaus der Feuerwehr Gommern, Am Weinberg 2A, Gommern zur Verfügung stehen.

Für die Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Zur Impfung wird die Krankenversicherungskarte und der Impfausweis benötigt. Den Anamnesebogen, die Einwilligungserklärung als auch das Aufklärungsblatt können Sie im Vorfeld hier herunterladen und zur Impfung mitbringen:

- pdfAnamnesebogen / Einwilligungserklärung (865.89 kB)

- pdfAufklärungsmerkblatt (897.65 kB)

Bei weiteren Fragen zum Thema steht Ihnen Frau Schoof vom Landkreis JL unter der Telefonnummer 03921/ 949-9001 zur Verfügung.


Mobile Impfteams in den Gemeinden unterwegs

Im Zeitraum vom 10. Januar 2022 bis 13. Januar 2022 sind mobile Impfteams in den Gemeinden unterwegs. Vor Ort werden Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen durchgeführt. Erst- und Zweitimpfungen sind für alle Personen ab 12 Jahren möglich. Eine Booster-Impfung können alle Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren erhalten, wenn die Zweitimpfung gegen SARS-CoV-2 mindestens drei Monate her ist. Die Impfpunkte können spontan ohne vorherige Terminvereinbarung zu folgenden Zeiten aufgesucht werden:

ImpfpunkteDatumUhrzeitAdresse
Möckern 10.01.2022 10:00 Uhr – 18:00 Uhr Sporthalle, Lochower Weg, 39291 Möckern
Elbe-Parey 10.01.2022 10:00 Uhr – 18:00 Uhr Am Deich 7, 39317 Parey
Möser 11.01.2022 10:00 Uhr – 18:00 Uhr Rudolf- Breitscheid-Weg 24, 39291 Möser
Möckern 11.01.2022 10:00 Uhr – 18:00 Uhr Sporthalle, Lochower Weg, 39291 Möckern
Biederitz/ 12.01.2022 10:00 Uhr – 18:00 Uhr Schulstraße 8a, 39175 Biederitz
Jerichow 12.01.2022 10:00 Uhr – 18:00 Uhr Karl-Liebknecht-Straße 55, 39319 Jerichow
Möser 13.01.2022 10:00 Uhr – 18:00 Uhr Rudolf- Breitscheid-Weg 24, 39291 Möser
Gommern 13.01.2022 10:00 Uhr – 18:00 Uhr Am Weinberg 2a, 39245 Gommern

In den Impfpunkten in Burg (Haus MuBi, Magdeburger Straße 24-26) und Genthin (Kreishaus, Brandenburger Straße 100) werden die Corona-Schutzimpfungen weiterhin von montags bis freitags in der Zeit von 10 Uhr bis 13 Uhr und von 14 Uhr bis 19 Uhr durchgeführt.


corona

Mobiles Impfteam kommt nach Gommern 13.01.2022

Neben den beiden Impfzentren in Burg und Genthin bietet der Landkreis Jerichower Land nunmehr auch die Möglichkeit sich an verschiedenen Impfstellen in den Städten und Gemeinden impfen zu lassen.

Am 13.01.2022 wird das mobile Impfteam dann den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Gommern in der Zeit von 10 Uhr bis 18 Uhr im Feuerwehrgerätehaus der Feuerwehr Gommern, Am Weinberg 2A, Gommern zur Verfügung stehen.

Für die Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfung ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig.

Zur Impfung wird die Krankenversicherungskarte und der Impfausweis benötigt. Den Anamnesebogen, die Einwilligungserklärung als auch das Aufklärungsblatt können Sie im Vorfeld hier herunterladen und zur Impfung mitbringen:

- pdfAnamnesebogen / Einwilligungserklärung (865.89 kB)

- pdfAufklärungsmerkblatt (897.65 kB)

Bei weiteren Fragen zum Thema steht Ihnen Frau Schoof vom Landkreis JL unter der Telefonnummer 03921/ 949-9001 zur Verfügung.